Tipp des Tages vom 20. März 2020

Heute ist der letzte Tag in unserer Achtsamkeitswoche rund um die Rückengesundheit. Daher möchten auch wir Ihnen heute eine Pause gönnen. Achtsamkeitsübung Nr. 5 ist daher ein „Digital Detox“.
Versuchen Sie, zwei Stunden lang alle Ihre technischen Geräte (Handy, Fernseher, Computer, Tablet) auszuschalten und entscheiden Sie sich stattdessen bewusst für eine andere Ihnen angenehme Aktivität. Das können z.B. sein: eine Runde auf dem Fahrrad drehen, ein Brettspiel spielen, ein Buch lesen, ein neues Rezept ausprobieren oder unsere Gymnastikübungen aus dieser Woche wiederholen.
Quelle: FPZ GmbH
   

Tipp des Tages vom 19. März 2020

Schon fast Wochenende! Jetzt nochmal etwas Bewegung und Schwung in den Alltag bringen und dem Körper Gutes tun. Mit unserer Achtsamkeits-Übung Nr. 4 zeigen wir Ihnen zwei weitere Gymnastikübungen, die Sie ganz einfach in Ihren Alltag integrieren können und die für eine kurze Pause sorgen. Versuchen Sie, bei der Übung ganz bei sich zu sein und sich auf Ihren Körper zu konzentrieren. Am besten schließen Sie die Augen dabei. Die Übungen können Sie übrigens auch wunderbar bei der Arbeit machen. Zwischendurch den Fokus auf etwas anderes als die Arbeitsthemen zu richten, kann sehr erfrischend sein und wieder neue Energie geben.
 

Quelle: FPZ GmbH

Tipp des Tages vom 18. März 2020

Frische Luft! Auch diese hilft uns dabei „runterzukommen“ und auf andere Gedanken zu kommen. Auch wenn das Wetter mal nicht so mitspielt. Unsere Achtsamkeits-Übung Nr. 3: Nutzen Sie Ihre Mittagspause für einen Spaziergang an der frischen Luft. Dabei ist die Umgebung gar nicht so wichtig, man braucht also nicht unbedingt einen Park um die Ecke. Viel wichtiger ist es, dass Sie die gewohnte Umgebung verstärkt wahrnehmen.Versuchen Sie bei Ihrer Draußen-Pause mal Kleinigkeiten mit einem bestimmten Sinn intensiver wahrzunehmen. Wenn Sie sich z.B. aufs Sehen konzentrieren, werden Sie viele Dinge wahrnehmen, die Sie vorher noch gar nicht gesehen haben. Genauso können Sie sich aber auch auf das Riechen oder Hören konzentrieren und Sie werden überrascht sein, was Sie plötzlich alles entdecken. Und Sie werden viel erholter aus der Mittagspause zurückkehren!
Quelle: FPZ GmbH
   

Tipp des Tages vom 17. März 2020

Heute wird es sportlich. Bei Achtsamkeits-Übung Nr. 2 geht es darum, dem Körper Aufmerksamkeit zu schenken und diesen bewusst wahrzunehmen. Gymnastik und Sport helfen Ihnen dabei, bei sich selbst anzukommen und den Alltagsstress hinter sich zu lassen. Es ist eine Zeit, in der Sie sich bewusst um sich selbst kümmern können, „Ich-Zeit“ sozusagen.
Die Übung dauert nur 1 Minute, probieren Sie es doch mal aus!

Quelle: FPZ GmbH

Tipp des Tages vom 16. März 2020

Heute gibt’s die Achtsamkeits-Übung Nr. 1. Hierbei geht es um die Atmung. Die Atmung wird oft unterschätzt, läuft sie doch automatisch und ohne, dass man genau darauf achten muss. Erst bei Atemnot werden die meisten Menschen hellhörig. Die Atmung kann Ihren Stresslevel und Ihren Gemütszustand jedoch stark beeinflussen.
Probieren Sie heute doch einfach mal aus, was mit Ihrem Körper und Ihren Gedanken passiert, wenn Sie sich einige Minuten mal auf die Atmung konzentrieren. Das geht auch gut zwischendurch im Büro.

So geht's:

Quelle: FPZ GmbH
  1. Entspannen Sie Ihre Schultern, schließen Sie die Augen und legen Sie eine Hand auf den Bauch.
  2. Konzentrieren Sie sich voll auf Ihren Atem: Atmen Sie tief durch die Nase in den Bauch ein. Fühlen Sie, wie die Luft durch die Nase in Ihren Körper strömt und Ihr Bauch sich hebt. Spüren Sie beim Ausatmen, wie die Bauchdecke sich wieder senkt und wie der Luftstrom durch Ihre Nase nach Außen strömt.
  3. Nehmen Sie auf diese Art zehn bewusste Atemzüge.


"Achtsam durch den Tag"

"Achtsam durch den Tag"

Tipp des Tages für mehr Achtsamkeit

„Geht's noch?“

„Geht's noch?“

Wie hoch ist mein Rückenschmerz-Risiko?

„Endlich schmerzfrei“

„Endlich schmerzfrei“

Ein Kollege berichtet

„Runter von der Couch“

„Runter von der Couch“

Übungen für Zuhause

„Einmal schnuppern, bitte“

„Einmal schnuppern, bitte“

Kostenlose Rückenberatung im FPZ

„Jetzt wird mir einiges klar“

„Jetzt wird mir einiges klar“

Expertenvortrag zu Ursachen und Hilfen

„Ich pack's an“

„Ich pack's an“

Der schnelle Weg zum Programm
STARKER RÜCKEN

„Für Mehrwisser“

„Für Mehrwisser“

Online-Magazin für weitere Infos

"Noch Fragen?"

"Noch Fragen?"

Kontakt zur GHS